Goldene Regeln 2017-11-20T15:15:47+00:00

Goldene Regeln einer professionellen Planung:

  • Vermeiden Sie Erbengemeinschaften; benennen Sie alternativ einen Testamentsvollstrecker
  • Benennen Sie klar wer Erbe sein soll und wer “nur” bestimmte Gegenstände (Vermächtnis) erhalten soll
  • Je größer das Vermögen desto ungeeigneter ist das Berliner Testament
  • Schließen Sie die Enkel- Generation mit in Ihre Planung ein und nutzen auch diese Freibeträge aus
  • Nutzen Sie ggf. alle 10 Jahre die Freibeträge zu Lebzeiten mittels Schenkung
  • Pflichtteilsansprüche, wenn Sie frühzeitig bekannt sind, lassen sich gestalten
  • Vermögensungleichgewichte unter Ehe- / Lebenspartner lassen sich mittels Güterstandswechsel ausgleichen
  • Nutzen Sie die steuerliche Bevorzugung von Immobilien
  • Übertragen Sie möglichst viel Vermögen als privilegiertes Betriebsvermögen
  • Vermeiden Sie ausländische Erbschaftssteuer

Ohne jegliche Planung können folgende Problemstellungen auf Sie und Ihr Vermögen zukommen:
Wussten Sie, dass…

…das eigengenutzte Familienhaus des Erblassers nach dessen Ableben nur dann steuerfrei ist, wenn der Ehepartner oder die Kinder das Eigenheim weitere 10 Jahre selbst bewohnen?

Vereinbaren Sie per Kontaktformular, per E-Mail beratung@erbmanufaktur.de 
oder unter Tel. 03322 -288 252 Ihr persönliches Kennenlerngespräch.

Sie haben Fragen oder möchten direkt Kontakt mit uns aufnehmen?

Jetzt Kontakt aufnehmen